„Portfolio“ von Bleu de Chauffe & Calepino

 

PORTFOLIO - packaging & content

Foto: Florian Rathcke

 

From France with Love

Bleu de Chauffe ist eine meiner liebsten Marken, wenn es um klassische Leder- oder Canvastaschen geht. Doch trotz hervorragender Qualität und zeitlosem Design findet man kaum Reviews dieser komplett in Frankreich produzierten Produkte. Das gleiche gilt für Bleu de Chauffes Landesgenossen der kleinen Papier-Manufaktur Calepino. Wenn diese beiden Firmen sich auch noch entschließen eine Kollaboration zu machen, ist das um so mehr ein Grund, ein Review zu schreiben!

PORTFOLIO - Detail

Foto: Florian Rathcke

 

Das Produkt

Was ist also der logische Schluss aus der Kollaboration eines Taschen- und eines Papierherstellers? Richtig: Ein Notizbuch. Der Einband aus Leder wir mit drei Notizheften geliefert, die man theoretisch alle drei gleichzeitig darin unterbringen könnte. Gehalten werden die Notizhefte von wertigen elastischen Kordeln, hinter die man die Hefte einfach mit der Mittelseite klemmt. Je nachdem, welche Papierart man wählt (liniert, kariert, gepunktet oder blanko), hat der Einband unterschiedliche Kordelfarben (rot, grün, grau oder blau). Der Ledereinband ist geschlossen zirka 10 mal 15 Zentimeter groß und trägt den schlichten Namen „Portfolio“.

PORTFOLIO - Detail

Foto: Florian Rathcke

 

Material & Qualität

Schon wenn man die Verpackung des Portfolio in die Hand nimmt, spürt man die Qualität der verwendeten Materialen. Der Karton ist griffig und ungefärbt, bis auf die Aufschrift die farblich passend zur Farbcodierung der Notizhefte gehalten ist. Im Übrigen handelt es sich um den gleichen Karton, der auch bei den Umschlägen der Calepino Hefte Verwendung findet. Das Portfolio selbst ist aus einem dicken Blankleder mit feiner Narbung, das dazu verführt, es in die Hand zu nehmen und den prägnanten Duft von vegetabil gegerbtem Leder einzuatmen. Sofort wächst in einem das Bedürfnis, diesen kleinen Alltagsbegleiter in die Tasche zu stecken und ihn zum Leben zu erwecken, mit jedem Fleck und jedem Kratzer, der ihn im Laufe seines Lebens zu einem individuellen Einzelstück machen wird.

Darüber hinaus ist mir auch sehr positiv aufgefallen das die elastische Kordel leicht auszutauschen ist, sollte sie einmal ausleiern. An dieser Stelle sei erwähnt, dass solche Kordeln eigentlich „Rundgummi“ genannt werden, dieser Name dem von Bleu de Chauffe verwendeten Rundgummi mit seiner auffälligen Flechtstrukur aber nicht wirklich gerecht wird. Solltet ihr also den Wunsch verspüren, euer Portfolio zu individualisieren, wisst ihr jetzt wonach ihr beim Kurzwaren-Händler eures Vertrauens fragen müsst.

PORTFOLIO - Detail

Foto: Florian Rathcke

 

Fazit

Das schlichte Design und die unaufgeregten, aber hochwertigen Materialien, die hier zusammenkommen, machen das Portfolio zu einem zeitlosen Accessoir. Alles in Allem beste Voraussetzungen, um Portfolio zu einem täglichen und dauerhaften Begleiter zu machen, der sicherlich mit zunehmendem Alter nur an Charakter gewinnt. Denn das ist ja das faszinierende an Leder: Es offenbart seine wahre Schönheit erst bei stetiger Benutzung und wird erst durch seinen Besitzer in seine schlussendliche Form gebracht.

Praktisch ist das Portfolio allemal und der Preis von 60€ ist bei dieser Qualität wirklich angemessen. Kaufen könnt ihr das gute Stück direkt bei Bleu de Chauffe, oder Calpino.

PORTFOLIO - closed

Foto: Florian Rathcke

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.